Unternehmen

Registrierung Unternehmen und Betriebe für Gastrojobs und Hoteljobs Anzeigen schalten: Zum 19 jährigen Jubiläum gibt es unser Sommerabo für 300.00 CHF mit Laufzeit bis 01.06.23 ! Das Hoteljob Jahresabo 23 ab ...

Bewerber

Kostenlose Registrierung für Bewerber. Auf Jobs und Stellenangebote direkt bewerben, ein Stellengesuch in der Schweizer Hotellerie und Gastronomie aufgeben und sich mit Jobs per Email aktuelle Stellen zusenden lassen.

Loginbereich     (Passwort vergessen ?)
  Permanent eingeloggt bleiben

Aktuelle News Hoteljob-Schweiz

Legendäre Casinos in der Schweiz – und ihre Jobchancen

13.12.2022

Legendäre Casinos in der Schweiz – und ihre Jobchancen

 

 

@Adobe Stock, xtock, #66365530

 

In der Schweiz gibt es gleich mehrere namhafte Casinos. Sie genießen ein internationales Renommee und locken jedes Jahr nicht nur Besucher, sondern auch Mitarbeiter aus aller Welt an. Schließlich punktet die Schweiz mit hervorragenden Verdienstchancen und einem Arbeitsmarkt, der gänzlich anders funktioniert als jener in Deutschland. Das bedeutet beispielsweise ein höheres Gehalt und mehr Freiheiten, aber auch weniger Sicherheit durch den Arbeitgeber. Wer sich also mit dem deutschen Sozialversicherungssystem nicht wohlfühlt oder einfach etwas Anderes ausprobieren möchte, ist in der Schweiz an der richtigen Adresse.

 

Die Schweizer Casinos: ein Überblick

 

Vielleicht hast du in Deutschland oder in einem anderen Land bereits in einem Casino gearbeitet. Eventuell reizt dich auch eine ganz neue Erfahrung. So oder so lohnt sich ein genauerer Blick auf die Branche: Derzeit gibt es in der Schweiz 21 konzessionierte Casinos, was verglichen mit der Größe des Landes relativ viel ist. Die Schweiz ist also reich an Glücksspielangeboten, was neuerdings auch online gilt. Unumstritten ist dieses allerdings nicht, schließlich kommt Glücksspiel nicht ganz ohne psychologische Tricks. Deshalb gibt es auf gesellschaftlicher sowie rechtlicher Ebene immer wieder Diskussionen. Dennoch ist der wirtschaftliche Nutzen der Casinos hoch, denn sie erzielen einen jährlichen Bruttospielertrag von mehr als 700 Millionen Franken– Tendenz steigend.

Wenn es um ihre Konzession geht, gibt es in der Schweiz zwei Arten von Spielbanken: Acht von ihnen verfügen über die sogenannte Konzession A. Dazu gehören zum Beispiel die Casinos in Schaffhausen, Basel, Zürich, St. Gallen, Bern und Luzern. Ihre Spielbankenabgaben fließen zu 100 Prozent in die Schweizer AHV. Bei den 13 anderen Casinos mit Konzession B gilt das hingegen nur für 60 Prozent ihrer Spielbankenabgabe. Die verbleibenden 40 Prozent gehen an den jeweiligen Kanton. Das gilt beispielsweise für die Casinos in Davos, Interlaken, Locarno, Bad Ragaz und St. Moritz. Die rechtlichen Regelungen betreffend gibt es zwischen den Konzessionen hingegen keine Unterschiede. Auch über den Umsatz oder die Größe der jeweiligen Spielbank treffen sie keine Aussagen. Die derzeitige Einteilung gilt noch bis zum Jahr 2024. Wie es danach weitergeht, bleibt abzuwarten – ob es also eine simple Verlängerung oder grundlegende Änderungen geben wird.

 

Das Glücksspiel in der Schweiz wird immer digitaler

 

Solche Veränderungen könnten durch den neuen Trend zum Online-Casino angestoßen werden. Schon jetzt haben nämlich einige der Schweizer Casinos auch eine Konzession für ein Online-Angebot. Bislang nutzen zwar noch nicht alle von ihnen diese Möglichkeit, jedoch wird es in Zukunft immer mehr Spielbanken geben, die sowohl offline als auch online aktiv sind. Dieser Trend lässt sich in vielen Ländern auf der Welt bereits beobachten und er geht auch an der Schweiz nicht spurlos vorbei. Es sind allerdings gerade diese ausländischen Online-Angebote, die von immer mehr Schweizern genutzt werden und die laut neuem Spielbankengesetz aus dem Jahr 2019 illegal sind. Deshalb steht die Branche derzeit vor einem Problemund der Gesetzgeber wird in Zukunft versuchen, die einheimischen Online-Glücksspieler auf die legalen Angebote umzulenken. 

 

Die legendärsten Casinos der Schweiz

 

Die Branche befindet sich also derzeit in einem Umbruch. Dennoch gibt es einige Casinos, die sich aus der Masse abheben und einen genaueren Blick wert sind. Denn die Schweiz hat einige legendäre Casinos hervorgebracht, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind. Dazu gehört die Spielbank in Zürich, das größte Casino des Landes. Es liegt mitten im Herzen der Stadt auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern, die befüllt ist mit mehr als 300 Glücksspielautomaten sowie 22 Spieltischen. Rund 1.600 Spieler kommen hierher – und zwar jeden Tag. Allerdings ist das Casino in Zürich noch vergleichsweise jung. Es wurde erst im Jahr 2012 eröffnet. Schon zehn Jahre früher öffnete jenes in Luzern seine Pforten und war damit der Startschuss für Casinos in der Schweiz. Im Gegensatz zu anderen Ländern, wo sie eine deutlich längere Tradition haben, sind die Schweizer Spielbanken also eine eher moderne Erscheinung. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Glücksspiel dort nicht schon zuvor weit verbreitet und beliebt war; nur eben auf anderen Wegen.

Die Geschichte des Glücksspiels in der Schweiz beginnt etwa im 15. Jahrhundert mit Lotterien, Glücksrädern oder dem sogenannten Glückshafen. Bereits im 19. Jahrhundert gab es dann sogenannte Kursäle, in denen Glücksspiele zu Unterhaltungszwecken angeboten wurden. Die Einsätze waren streng reguliert und etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurden zunehmend auch in Bars, Restaurants sowie ähnlichen Räumlichkeiten Spielautomaten aufgestellt. Im Jahr 1993 fand schließlich eine Volksabstimmung statt und diese sprach sich klar für offizielle Spielbanken aus. Dadurch sollte verhindert werden, dass die Schweizer ihr Geld weiterhin im Ausland verspielten und stattdessen kommt es seither (auch) einem gesellschaftlichen Zweck zugute: der AHV. Ziel der Legalisierung war demnach, das Geld im eigenen Land zu behalten und dort sinnvoll zu nutzen. Das Luzerner Casino wurde also allein schon deshalb legendär, weil es das erste Casino des Landes und damit einen Meilenstein in der Geschichte des Schweizer Glücksspiels darstellte. Schnell folgten weitere Anbieter auf Basis das Spielbankengesetztes im Jahr 2000. Dazu gehörte das Grand Casino Baden, das zugleich seit einigen Jahren als Pionier der Schweizer Online-Casinos gilt. An großen Namen mangelt es der Branche demnach nicht. 

 

Welche Jobchancen bieten dir die Spielbanken?

 

Falls du dich dafür interessierst, in der Glücksspielbranche zu arbeiten, bietet dir die Schweiz also interessante Optionen. Erfahrung oder eine entsprechende Ausbildung ist nicht in jedem Fall notwendig, abhängig von der gewählten Position. Oftmals wird dir aber auch angeboten, direkt vor Ort eine Aus- beziehungsweise Weiterbildung zu absolvieren. Die langfristigen Perspektiven für eine Karriere in den Schweizer Casinos sind dadurch ebenfalls interessant. Hier ein kleiner Überblick, welche Jobs dir beispielhaft zur Auswahl stehen: 

  • Croupier, sprich Spielleiter im direkten Kontakt mit den Spielern. Groupiers sind an fast jedem Spieltisch zu finden, ausgenommen von den Automaten. Allerdings achten Casinos hierbei besonders auf einwandfreie Kandidaten, beispielsweise mit makellosem Auftreten und Führungszeugnis.
  • Kassierer, der die Ein- sowie Auszahlungen im Casino verwaltet. Ein Job, bei dem es um große Summen geht und der dementsprechend viel Verantwortung mit sich bringt. Daher sind die Hürden für den Berufseinstieg ebenfalls hoch. Einmal geschafft, findest du als Kassierer im Schweizer Casino aber einen attraktiven sowie gut bezahlten Job.
  • Mitarbeiter im Service, schließlich wollen die Spieler während ihres Aufenthalts verpflegt werden. Vom Barkeeping bis hin zum Wegräumen der leeren Gläser fallen somit allerhand Aufgaben an, die auch von ungelernten Servicekräften übernommen und eine Eintrittskarte in die „Casino-Karriere“ sein können.
  • Techniker, schließlich muss während das Casino-Betriebs alles einwandfrei funktionieren. Das gilt beispielsweise für die Automaten, aber auch für Hintergrundprozesse wie die Sicherheitskameras oder die digitale Infrastruktur. Falls du eine technische Ausbildung in einem dieser Bereiche besitzt oder absolvieren möchtest, sind die Schweizer Spielbanken somit ebenfalls eine gute Wahl als Arbeitgeber.
  • Spezialist im Bereich Online-Casino, denn auch diesbezüglich werden derzeit zahlreiche Fachkräfte benötigt, um Online-Präsenzen aufzubauen und zu betreiben. Vom UX-Designer bis hin zum Programmierer locken daher vielfältige Jobchancen, abhängig von deinen individuellen Fähigkeiten sowie Interessen.
  • Sicherheitspersonal, schließlich ist mit der Sicherheit bereits ein wichtiges Stichwort gefallen. Sie ist in Casinos das A und O, was allerhand Aufgaben umfasst. Dazu gehört zum Beispiel die Einlasskontrolle oder die Überwachung der Spieler mittels Kamera. Von ungelernten Aushilfen bis hin zu gut ausgebildeten Fachkräften ist der Bedarf an entsprechendem Personal in Casinos hoch.

Zuletzt brauchen Casinos eine Vielzahl an Verwaltungsmitarbeitern oder Managern aus verschiedenen Bereichen. Schließlich handelt es sich um ein Unternehmen, dessen Buchhaltung, Marketing, Controlling, Compliance & Co in qualifizierten Händen liegen müssen, damit es langfristig erfolgreich sein können. Auch in vielen Bereichen, die auf den ersten Blick nichts mit (Online-) Casinos zu tun haben, finden sich bei den Schweizer Spielbanken daher interessante Ausschreibungen. Zudem gibt es natürlich die Möglichkeit, in einem der Hotel-Casinoszu arbeiten, sprich auch klassische Tätigkeiten aus der Hotellerie oder Gastronomie auszuüben. Aufgrund dieser Vielfalt findet sicherlich jeder, der gerne zeitweise in einem Schweizer Casino arbeiten oder dort eine vielversprechende Karriere starten möchte, ein passendes Angebot.



Zurück

Top Schweizer Unternehmen

Chops Food Thun ... Rest. 

Interlaken / Thun
 

NSB Group Reederei ... Kreu. 

*Deutschland / Buxtehude
 

Hotel Balm *** Nähe Luzern ... 3* 

Luzern Umland / Meggen
 

Dolder Hotel AG ***** ... 5* QQQ 

Zürich Stadt / Zürich
 

Bielersee-Gastro AG ... Rest. 

Biel / Biel/Bienne
 

Restaurant Gabelspitz (Nähe ... Rest. 

übrige Region Bern / Eggiwil
 

Clinica Holistica Engiadina ... Syst. 

St. Moritz / Unterengadin / Susch
 

Restaurant Spitz Zürich ... Rest. 

Zürich Stadt / Zürich
 
Regionen Unternehmen Ketten PersonaldienstleisterJobs Region Klosters / PrättigauJobs Region St. Moritz / OberengadinJobs Region Savognin / BergünJobs Region LenzerheideJobs Region AdelbodenJobs Region DavosJobs Kette Alpina / HöhwaldJobs Kette Urban Food ConceptsJobs Kette Swiss Historic HotelsJobs Kette Arenas ResortsJobs Kette Wengen Classic HotelsJobs Kette Kongress DavosJobs Personalagentur Active Gastro Eng GmbHJobs Personalagentur Domino Gastro AG  (ganze Schweiz)Jobs Personalagentur Gastro Job BoxJobs Unternehmen Kulm Hotel St. Moritz *****SJobs Unternehmen Schweizerhof Lenzerheide ****SJobs Unternehmen VIKING RIVER CRUISES AGJobs Unternehmen Hüttenzauber (Lenk, Berner Oberland)Jobs Unternehmen Hotel Kirchbühl **** GrindelwaldJobs Unternehmen Resort Hotel Alex **** ZermattJobs Unternehmen Berghuus Radons SavogninJobs Unternehmen Hotel Saratz **** (Nähe St.Moritz)Jobs Unternehmen Schweizer Jugendherbergen

Stellenmarkt Newsletter

Wöchentliche Email-Info über die neusten Betriebe / Unternehmen (Neuvorstellungen bei Hoteljob-Schweiz) und top aktuelle Stellenangebote.

 Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info @ jobs-gastro.ch widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 AGB gelesen und akzeptiert.
  

Gastroanzeiger



Neuste Ausgabe: Februar 23

In Kooperation mit unserem Printmedienpartner Gastro-Anzeiger.ch (Auflage 20.300)

 

Hotel / Gastro Jobs + Immobilien, Kleinanzeigen, sowie 50 Jobanzeigen von jobs-gastro.ch und Stellenangebote Gastro Anzeiger


Unsere regionalen Seiten - kommen Sie schneller zum Ziel !

International  •  Graubünden  •  Bern  •  Freiburg  •  Basel-Stadt  •  Basel-Land  •  Wallis  •  Zürich  •  Luzern  •  St.Gallen  •  Uri  •  Waadt  •  Appenzell  •  Glarus  •  Zug  •  Schwyz  •  Solothurn  •  Aargau  •  Thurgau  •  Schaffhausen  •  Obwalden  •  Nidwalden  •  Tessin  •  Fribourg